Hier möchten wir ihnen einen kleinen Überblick über unseren Verein geben:

Der Verein wurde 2002 aus der IG Freie Lanzen zu Hohenlohe-Baden heraus gegründet und hat seither einen regen Zulauf. Er besteht derzeit aus 25 aktiven und passiven Mitgliedern und mehreren Anwärtern. Die Darstellung der Mitglieder umfasst das Früh- und Hochmittelalter bis ca. zum Jahr 1350.

Dargestellt werden verschiedene Personen, unter anderem Adelige, Ritter, Knappen, Handwerker , … bei den Staufern, Wikingern, Kelten, Ordensgemeinschaften, usw. Ziel des Vereins ist die Darstellung der Art und Lebensweise der Menschen im Mittelalter. Dazu versuchen wir im Lager die Zelte in einer chronologischen Reihenfolge aufzubauen und somit dem Besucher eine Art „Zeitreise“ zu ermöglichen.

Wir beteiligen uns regelmäßig an verschiedenen Veranstaltungen, wie z.B. Mittelaltermärkte, historische Stadtfeste, Geschichtsunterricht an Schulen, Veranstaltungen in Kindergärten, Weihnachtsmärkte usw. Die Aktivitäten sind je nach Veranstaltung verschieden und reichen von Lagerleben mit mehreren Zelten, über handwerkliche Vorführungen und Handarbeiten, bis hin zu kleineren Spielen für Erwachsene und Programm für Kinder.

So verschieden die Darstellungen der Mitglieder im Verein sind, so verschieden sind auch die Zelte im Lager. Neben der Gewandung und den Ausrüstungsgegenständen legen wir auch großen Wert auf die passende Behausung. Zur Darstellung des Lagerlebens gehören viele Dinge wie z.B. das Holzhacken und die Zubereitung des Essens über offenem Feuer. Das Bier wird aus Eichenfässern gezapft und gegessen wird von Holztellern.
Im Lager werden auch Handarbeiten vorgeführt, z. B. Brettchenweben, Naalbinding, Nähen oder Sticken. Gerne zeigen wir auch verschiedene handwerkliche Tätigkeiten, darunter Specksteinbearbeitung, Drechseln, Lederarbeiten, usw.
Gerne zeigen wir dem interessierten Besucher auch unsere Ausrüstung oder lassen ihn oder sie einen Blick in unsere Zelte werfen, die auch der Darstellung entsprechend eingerichtet sind.

Für Fragen der Besucher haben wir immer ein offenes Ohr und beantworten diese, sofern es uns möglich ist, auch gerne.